VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG blickt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2017 zurück

Der Aufsichtsratsvorsitzende, Michael Sedlmair, der VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG eröffnete in diesem Jahr die Vertreterversammlung der VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG im Gemeindesaal in Hallbergmoos. Er begrüßte die insgesamt 171 Gäste, darunter auch die 108 offiziellen Vertreter der 9.674 Mitglieder der Bank.

Im Namen seiner Vorstandskollegen präsentierte der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG, Herbert Kellner, den Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2017. „Unsere VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG kann auf ein insgesamt zufriedenstellendes Jahr 2017 zurückblicken. Allerdings machen steigende Eigenkapitalanforderungen, die ständig steigende Regulatorik, das anhaltende Niedrig- und Negativzinsniveau und die Digitalisierung die derzeitigen Aufgaben zur Herausforderung. Wir streben weiter an, unsere Qualität bei Beratung und Dienstleistung gegenüber unseren Kunden und Mitgliedern zu verbessern, um auch zukünftig im harten Wettbewerb bestehen bleiben zu können“, resümierte der Vorstand auf der diesjährigen Vertreterversammlung. Dem schloss sich Aufsichtsratsvorsitzender und Versammlungsleiter Michael Sedlmair im Namen des Kontrollgremiums vorbehaltlos an. Der ausdrückliche Dank von Vorstand und Aufsichtsrat galt allen Beschäftigten für deren besonderes Engagement und die erfolgreich geleistete Arbeit.

Die Entwicklung der VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG schlägt sich auch in den Geschäftszahlen nieder. Die Bilanzsumme erhöhte sich zum Jahresende um 3,8 Prozent und betrug 945,3 Mio. Euro und das betreute Kundenvolumen hat sich mit 107,2 Mio. Euro um 5,4 Prozent auf 2.079,4 Mio. Euro zum Jahresultimo gesteigert. Zuwächse verzeichnete die VR-Bank auf beiden Seiten der Bilanz: Das Kundenkreditvolumen stieg im Jahr 2017 um 7,0 Prozent auf 674,7 Mio. Euro. Die Kundeneinlagen konnten ebenfalls erhöht werden und lagen bei 727,2 Mio. Euro (+ 2,9 Prozent).

Durch die Gewinnzuweisung konnte das Eigenkapital der Genossenschaftsbank zum Jahresende weiter gestärkt werden und belief sich zum 31.12.2017 auf 90,2 Mio. Euro. Die 9.674 Mitglieder der VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG werden am Erfolg der Bank beteiligt und können sich nach Beschluss der Versammlung auf eine Dividendenausschüttung von 2,5 Prozent auf ihre Geschäftsanteile freuen.

Unsere 175 Mitarbeiter in den neun Geschäftsstellen in Ismaning, Garching, Unter- und Oberföhring, Hallbergmoos, Neufahrn, Mintraching und Massenhausen betreuen knapp 32.000 Kunden mit einem Kundenvolumen von über 2.079,4 Mio. Euro.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat schieden Herr Michael Brandmeir, Herr Alois Hettenkofer und Herr Martin Tremmel turnusgemäß aus und wurden von der Vertreterversammlung wiedergewählt und für weitere drei Jahre als Aufsichtsrat bestätigt.

„Bei allen Herausforderungen durch Regulatorik, Niedrigzinsphase und Digitalisierung liegt unser Fokus auf einer Stärkung der Beziehung zu unseren Mitgliedern und Kunden. Diese zu pflegen und auszubauen, treibt uns und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG jeden Tag an, auch wenn sich das Nutzungsverhalten unserer Kunden durch neue Medien ändert“, so der Vorstandsvorsitzende bei einem kurzen Ausblick in die Zukunft. „Im Jahr 2018 feiern wir den 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, Gründungsvater des Genossenschaftsgedankens „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“. Dies nahmen wir zum Anlass, ein großes Raiffeisenfest für alle unsere treuen Kunden und Bürger in unserem Geschäftsgebiet zu veranstalten.“

Vertreterversammlung 16.05.2018
v.li.: Matthias Dambach (Vorstand), Michael Sedlmair (Aufsichtsratsvorsitzender), Martin Tremmel (Aufsichtsrat), Alois Hettenkofer (Aufsichtsrat), Herbert Kellner (Vorstandsvorsitzender), Michael Brandmeir (Aufsichtsrat), Josef Winter (Vorstand)