VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG blickt auf insgesamt erfolgreiches Jahr 2020 zurück

Zweite Digitale Vertreterversammlung

Vom 5. Mai 2021 bis zum 14. Mai 2021 hielt die VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG ihre zweite Digitale Vertreterversammlung ab. „Es wäre uns natürlich lieber gewesen, unsere Vertreterinnen und Vertreter persönlich zu begrüßen, aber das war wegen der Corona-Pandemie leider nicht möglich“, so der Vorstandsvorsitzende der Bank, Herbert Kellner. Dennoch folgte in diesem Jahr eine noch größere Anzahl von Vertreterinnen und Vertretern der Einladung, informierte sich „online“ über das Geschäftsjahr 2020 und machte von ihrem Stimmrecht Gebrauch. In seiner Videobotschaft präsentierte der Vorstandsvorsitzende, Herbert Kellner, ein ordentliches Geschäftsergebnis für das Jahr 2020.

Die Bilanzsumme der Bank konnte im vergangenen Jahr ein beachtliches Wachstum auf 1.133,8 Mio. Euro verzeichnen. Das betreute Kundenvolumen der Bank hat sich zum Jahresende 2020 um 198,4 Mio. Euro (+ 8,6 %) auf insgesamt 2.503 Mio. Euro erhöht. Das Kundenkreditvolumen der Bank stieg um 10,9 % auf 799,9 Mio. Euro und die Kundeneinlagen haben bis zum Jahresende 2020 um 7,7 % weiter deutlich zugenommen und lagen bei 875,7 Mio. Euro. Das Eigenkapital konnte auf 107,6 Mio. Euro gesteigert werden. Die Vertreterversammlung stimmte der Zahlung einer Dividende auf die Geschäftsanteile in Höhe von 1 % zu.

„Wir danken unseren Mitgliedern, Kunden und Geschäftsfreunden für die partnerschaftliche Verbundenheit und das der Bank entgegengebrachte Vertrauen“, so der Vorstandsvorsitzende. In seinem Bericht ging Herbert Kellner unter anderem auf den abgeschlossenen Umbau der Hauptstelle, die Erweiterung der Nutzfläche des Raiffeisen Lagerhauses und die Gründung der VR-IHN Immobilien GmbH & Co. KG ein. „Bedanken wollen wir uns auch für das große Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den gewaltigen Herausforderungen, die die Coronakrise mit sich bringt, mit Bravour meistern“, so der Vorstandsvorsitzende.

Für das Geschäftsjahr 2020 wurde der Vorstand und der Aufsichtsrat fast einstimmig entlastet.
Herr Michael Brandmeir und Herr Alois Hettenkofer wurden für drei weitere Jahre als Aufsichtsratsmitglieder bestätigt. Herr Martin Tremmel verzichtete, nach langjähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat, auf eine Wiederwahl. Vorstandsvorsitzender Herbert Kellner bedankt sich im Namen des Vorstandes, des Aufsichtsrates und aller Mitglieder bei Herrn Martin Tremmel für sein großes Engagement im Aufsichtsrat und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Als neues Mitglied, das wieder die Region Garching repräsentiert, wurde Herr Albert Biersack von den Vertreterinnen und Vertretern in den Aufsichtsrat gewählt.

Auch wenn sich die Durchführung einer virtuellen Vertreterversammlung bewährt hat, so ist für den Fall, dass sich die Situation hinsichtlich der Pandemie in überschaubarer Zeit entspannt, für das kommende Jahr wieder eine Präsenzveranstaltung geplant.

Digitale Vertreterversammlung 2020
Der Vorstandsvorsitzende Herbert Kellner bei seiner Videobotschaft.
Digitale Vertreterversammlung 2020
Der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Schneider bei seiner Videobotschaft